FAQ

Günstige Klimmzugstangen zum „einfach mal ausprobieren“ gibt es schon unter 10€ (siehe Türreck bis 100kg ).  Für leichte Personen und robuste Türrahmen zu empfehlen.

Wenn Sie bereit sind etwas mehr auszugeben, finden Sie ab ca 25€ bekommt schon qualitativ hochwertigere Produkte, die einen guten Kompromiss zwischen Qualität und Preis bieten.

71pTVtJWQDL._SL1500_Zu empfehlen sind hier das bewährte Trend-Welt Türreck, inklusive Trainingsvideo, transparenten Seitengummis, die Türrahmen schonen und ein Montage-Set zum Festanbau.

Wenn es für den gleichen Preis etwas flexibler (aber auch sperriger) sein soll / darf, ist das Multifunktions-Türreck von Ultrasport zu empfehlen. Dieses hat z.B. auch noch Quergriffe für Klimmzüge im Untergriff  – und ist auch zur Unterstützung für Bodenübungen geeignet .

71ZAqbgBvFL._SL1500_

Generell sind Klimmzugstangen, ohne zeitraubende Montage, meistens zur Anbringung im Türrahmen gedacht. Diese sind im Handumdrehen an und abmontiert. Man kann unterscheiden, zwischen einfachen Stangen, die zwischen den Türrahmen gespannt werden und Geräten, die oben auf die (Tür-)Zarge gehängt und auf der anderen Tür-Seite mit Polstern auf dem Türrahmen aufliegen.

Beachten Sie, die Maße ihrer Tür zu nehmen und mit den Angaben des Herstellers zu vergleichen.

 Wenn Türrahmen und Zargen stabil genug sind, empfehlen sich Klimmzugstangen für die Tür. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass Kontaktstellen mit der Tür gut gepolstert sind und keine Farbspuren hinterlassen. Einige Anbieter haben aus diesem Grund an transparente Seitengummis und Polsterung gedacht.
Alle seriösen Hersteller geben Maximalbelastungswerte an. Doch dabei sollte man bedenken, dass zu den Gewichtskräften noch Bewegungeskräfte dazukommen. Aus Sicherheitsgründen sollten deswegen zwischen Eigengewicht und Maximalbelastbarkeit ein genügend großer Puffer liegen.

Wenn Sie die Kräfte berechnen wollen, die bei Übungen auf eine Klimmzugstange wirken, hilft folgende Rechnung:

  1. erstens Ihre F(Gewichts-Kraft) = m(Masse) * g(Erdbeschleunigung (Bei uns 9.81 m/s^2))
  2. dazu kommt noch die F(Bewegungs-Kraft)= m(Masse) * a(Beschleunigung in m/s^2) .
  3. Die Gesamtbelastung der Stange ist demnach Fges = m * (a+g).

Die Beschleunigung (a) hängt natürlich von Ihnen ab.